La Paz

Eingangstor zu Bolivien

Das Departamento La Paz ist eines der neun bolivianischen Departamentos and liegt im Nordosten des Landes grenzend an die Nachbarländer Peru und Chile.
Das Departamento La Paz ist eine Synthese aus Kultur- und Naturvielfalt mit großem touristischen Reichtum. Hier ist es, wo wir den mystischen Titicaca See, große präinkaische Ruinenanlagen, präkolumbianische Wegenetze und die majestätischen Gipfel der Anden Cordillera Real vorfinden. Und hier ist es auch, wo uns ein tropisches Paradies mit seinen geschützten Gebieten und Nationalparks erwartet, die sich von den tropischen Gebirgstälern der sogenannten Yungas, bis in das amazonischen Tiefland hinab ausdehnen.
Die Stadt La Paz ist die Landeshauptstadt des gleichnamigen Departamentos und ebenso Regierungssitz und politisch-administrative Hauptstadt von Bolivien. Auf einer Höhe von 3600 Metern gelegen, ist La Paz eine der am höchsten gelegenen Metropolen der Welt.
La Paz ist ein Schmelztiegel, in dem Menschen aller Regionen des Landes zusammenfließen, genauso wie Immigranten aus allen Teile der Erde, um eine lebendige multi-kulturelle Gesellschaft zu formen, die ihren Ausdruck in landestypischer Kleidung, farbenfrohen Festen, Konzerten, Lesungen, Theater und anderen künstlerischen Aufführungen findet. Diese ethnische und kulturelle Vielfalt gibt La Paz den Titel der kosmopolitischsten Stadt Boliviens.
Ein weiterer Superlativ ist mit Bestimmtheit ihre geographische Lage. La Paz liegt in einem riesigen Canyon, namens „la gran hoyada altiplánica”, an dessen Hängen die Häuser hinaufzuklettern scheinen um den Himmel zu berühren, und in dessen Herzen sich Gebäude aus der Kolonialzeit mit neuzeitlicher Architektur mischen.
La Paz ist einzigartig, es ist das politische und kulturelle Herz Boliviens und die Sehenswürdigkeit Nummer Eins für den ausländischen Tourismus.
(Quelle: www.landmarktravelbolivia.com/la-paz)

Top Fünf: Orte in der Stadt und Umgebung die man unbedingt besuchen sollte

1) Am dem sogenannten Hexenmarkt im Zentrum kann eine kuriose Mischung aus Naturprodukten und Kunsthandwerk gefunden werden. Viele der Produkte dienen zur Ausführung von Ritualen, wie Lama-, Alpaca- und Schafsföten, oder gehören zu den Naturheilmittel und medizinischen Pflanzen.
2) Die Kathedrale und der Regierungspalast liegen an der Plaza Murillo dem Mittelpunkt des politischen und historischen La Paz.
3) Die Kirche & Kloster San Francisco wurde im Jahr 1753 fertig gestellt und gehört zu den wichtigsten Gotteshäusern des Landes.
4) Die am besten erhaltene koloniale Straße von La Paz, ist die Calle Jaen. Hier befinden sich wichtige Museen, die die Geschichte und die Identität des Landes wiederspiegeln.
5) Das Valle de la Luna im Süden der Stadt ist eine Natursehenswürdigkeit, die durch Erosion von Wasser und Wind erschaffen wurde, und eigensinnige Kegel- und Kraterformationen ausgebildet hat, die den Ort an eine Mondlandschaft erinnern.

Top Fünf: Orte im Departamento La Paz die man unbedingt besuchen sollte

1) Tiwanaku war einst die Hauptstadt eines großen Anden-Staates, der Teile Boliviens, Argentiniens, und Chiles, umfasste. Es war die erste Hochkultur Südamerikas die als die Wichtigste des gesamten amerikanischen Kontinents in Betracht gezogen wird.
2) Drei Stunden von La Paz entfernt, befindet sich der majestätische Titicacasee. Auf seinen Inseln, der Isla del Sol und Isla de la Luna befinden sich archäologische Stätten aus Inka-Zeiten. Copacabana am Ufer des Sees ist ein über die Landesgrenzen bekanntes Pilgerzentrum, zu dem Pilger reisen, um die "Virgen Morena" (Virgen de Copcabana) zu verehren, und ihren Segen zu erhalten.
3) Cordillera Real im unmittelbaren Einzugsgebiet der Stadt und dem Touristenzentrum La Paz, bietet verschiedenste Arten von Outdoor-Aktivitäten. Ihre ca. 600 Gipfels, teils schneebedeckt, teils vergletschert, von Höhen zwischen 5.500 Metern und 6.500 Metern ü.d.M. formen eine Gebirgskette von ca. 200 km Länge.
4) Die Yungas von Coroico sind tropische Täler und Berge, bedeckt von üppiger Vegetation, durchzogen von wasserreichen Flüssen, reich an Fauna & Flora, unterbrochen von landwirtschaftlich genutzten Flächen, wie Café-, Coca und Zitrusplantagen. Zu den Attraktionen der Region gehört die Fahrt entlang einer der spektakulärsten Straßen Südamerikas - „El Camino de la Muerte“.
5) Verlässt man die Stadt La Paz nach Nordosten, erreicht man das Valle de las Animas - hunderte von Felsspitzen oder Felsnadeln, die sich weit in die Höhe erheben und gigantischen versteinerten Orgelpfeifen ähneln. Ein paar Kilometer weiter erreicht man dann den Eingang zum Palca Canyon. Vom Wasser geformte Gesteinsformationen die gotischen Kathedralen oder Obelisken ähneln. Bei einer Wanderung durch den Palca Canyon bietet sich zudem eine wunderschöne Sicht auf den vergletscherten Berg Illimani.

Touren

Für Information zu Touren nach Bolivien und nach La Paz und Umgebung, bitte kontaktiere uns oder besuche unsere Touren Sektion.

Unterkünfte

Für Information zu Unterkünften in La Paz und Umgebung, bitte besuche unsere Unterkunfts-Sektion.

Beste Reisezeit

La Paz kann das ganze Jahr über besucht werden. Die stabilste Jahreszeit für Outdoor-Aktivitäten in der Cordillera Real (Königskordillere) mit einem klarem Himmel aber kalten Nächten, ist die Trockenzeit im Südwinter von Mai/Juni bis September/Oktober. Zu dieser Jahreszeit je nach Höhenlage (variert in La Paz selbst zwischen 3300 bis 4100 Meter) sind die Temperaturen meist nur mittags in der Sonne angenehm, bei jedoch frostig kalten Nächten. Der Sommer von Dezember bis März ist die Regenzeit mit den meisten Regentagen im Januar und Februar und den höchsten Temperaturen an sonnigen Tagen. Während der Regenzeit grünt es im Altiplano, jedoch die Berge der Königskordillere sind meist von Wolken verhangen. Insider Tip: Die perfekte Reisezeit für Reisen mit aktiven Komponenten, sind die Übergangsmonate Mai, oder auch Oktober, November - zu Ende oder vor Beginn der Regenzeit, in diesen Monaten sind Tages- und Nachttemperaturen noch angenehm im Vergleich zu den Wintermonaten, und ein größtenteils stabiles Wetter auch in den Bergen ist zu erwarten.

Javascript is required to view this map.

Werbung

Berghotel Carolina

Berghotel am Fuße des Pico Tunari (5035m) - Cochabamba

Lokaler Touroperator für Bolivien

Organisation individueller & exklusiver Reisen

Exklusive Touren

Entdecke den Salar de Uyuni auf spektakulären & innovativen Routen.

"BOLIVIA" Zeitschrift

Erfahre mehr über Boliviens einzigartige Destinationen & Hotels.

Google Werbungen