Reisebaustein: Noel Kempff Mercado Nationalpark (5 Tage, ab Santa Cruz)

Der Noel Kempff Mercado Nationalpark liegt 700 km von der Stadt Santa Cruz de la Sierra entfernt, im Nordosten des Departements an der Grenze zu Brasilien, und erstreckt sich über eine Fläche von 1‘523‘446 ha mit Höhenlagen zwischen 100 und 750 M.ü.d.M.
Die Durchschnittstemperatur liegt bei 25º C, und die Hauptregenmonate sind Januar und Februar, in denen durchschnittliche Niederschlagsmengen von 195 mm fallen. Der trockenste Monat ist der Juli mit Niederschlagsmengen von nur 18 mm.
Der wichtigste Fluss im Noel Kempff Marcado Nationalpark ist der Río Iténez, ein Zufluss des Mamoré, der wiederum in den Río Madeira - einen der Hauptzuflüsse des Amazonas, mündet. Auf dem Tafelberg Caparú (meseta Caparú) entstehen der Río Verde und der Río Pauserna und bilden die bekannten Wasserfälle Fawcett, Federico Ahlfeld und Arco Iris. Auch Seen in allen Größen sind im Nationalpark zu finden. Die größten unter ihnen sind die Laguna Chaplin mit 12‘500 ha und die Laguna Bella Vista mit 19‘600 ha Wasseroberfläche.
Im Parque Nacional Noell Kempff Mercado vereinen sich Regionen mit den unterschiedlichsten biogeographischen Eigenschaften: Im Norden das Amazonasgebiet, im Süden subtropische Trockenwälder, im Osten die Savannen des Cerrado Brasilero und im Westen die Trockenwälder des Bosque Seco Chiquitano. Der Park ist Teil des Escudo Brasilero, einem zum brasilianischen Bergland gehörenden Ausläufer.

Programm

Erster Tag: Flug nach Remanso, und Bootsfahrt zum Tacuaral Park-Camp im Noel Kempff Mercado Nationalpark

Transfer-Out vom Hotel zum innerstädtischen Flughafen "El Trompillo" in Santa Cruz. Abflug 07:30 Uhr, 3stündiger Panorama-Flug im Kleinflugzeug - einer einmotorigen Cessna, von Santa Cruz nach Remanso im Norden des Departments Santa Cruz. Überflug der Stadt Santa Cruz, der Jesuiten Mission Concepcion, und des Noel Kempff Nationalparks mit Flug über die Meseta Caparu für gute Luftaufnahmen von den Wasserfällen Arco-Iris und Ahlfeld. Landung in Remanso. Dort Umsteigen in ein Motorboot (Außenbordmotor) und etwa 5 stündige Fahrt flussaufwärts auf dem Iténez Fluss (portugisisch Rio Guaporé), dem Grenzfluss zwischen Brasilien und Bolivien, bis zum Tacuaral Camp. Auf der Fahrt werden wir Gelegenheit haben viele Wasservögel und auch Affen und andere Tiere zu sehen. Ankunft gegen 17:30 Uhr im Tacuaral Camp oberhalb der Mündung des Fluss Rio Pauserna in den Rio Iténez. Aufbau des Zeltcamps, oder kurze Weiterfahrt entlang des Rio Iténez flussaufwärts und Beziehen einer der einfachen Unterkünfte bei Pimenteiras auf der brasilianischen Flussseite. Übernachtung im Tacuaral-Camp. (-/M/A)

Zweiter Tag: Bootsfahrt Tacuaral Park-Camp – Ahlfeld-Camp, Wanderung Ahlfeld Wasserfälle (unten)

Frühes Aufstehen gegen 5:30 Uhr, Frühstück und parallel Bootsbeladung. (Bei Übernachtung bei Pimenteiras kurze, etwa halbstündige Flussfahrt bis zur Mündung des Pauserna Flusses zum Tacuaral Park-Camp, wo wir uns offiziell im Noel Kempff Nationalpark anzumelden). Danach Weiterfahrt im Boot mit Außenbordmotor bis zum Ahlfeld Camp etwa 3,5 Stunden flussaufwärts. Tierbeobachtung auf dem Weg. Ankunft im Ahlfeld-Camp etwa gegen 11 Uhr. Von Ahlfeld Camp ist es eine etwa 40 minütige Wanderung parallel zum Rio Pauserna zum unteren Teil des emblematischen Ahlfeld Wasserfall, wo das herabstürzende Wasser einen großen See bildet. Hier ausreichend Zeit zum Schwimmen und für Fotos. Gegen 16:00 Uhr werden wir zurück im Camp sein, und unsere Zelte aufstellen. Abendessen im Camp gegen 19:00, danach werden wir mit dem Boot auf den Fluss für eine Nachtexkursion unterwegs sein, auf der Suche nach Zwergkaimanen, die man in Bolivien fast nur im Noel Kempff Park sehen kann. Übernachtung im Ahlfeld-Camp. (F/M/A)

Dritter Tag: Wanderung Ahlfeld Wasserfälle (oben), Bootsfahrt Ahlfeld-Camp – Flor de Oro

Erneut frühes Aufstehen gegen 5:30 Uhr, Frühstück, und danach eine Stunde Wanderung zum oberen Teil des Ahlfeld Wasserfalles. Dort Zeit zum Fotografieren, und Rückkehr gegen 10:00 Uhr wieder im Ahlfeld Camp. Um 11:00 Uhr Rückfahrt flussabwärts über den Pauserna Fluss, mit guten Möglichkeiten für die Beobachtung der Fauna mit guten Chancen Klammeraffen, Kaimane und etliche Wasservögel zu sehen. Mit etwas Glück auch Riesenotter oder ein Tapir. Gegen 15:00 Uhr sind wir dann an der Mündung des Pauserna Flusses und fahren von dort auf dem Iténez Fluss weiter in Richtung Park-Camp Flor de Oro. Dort werden wir eine weitere Nacht verbringen. Übernachtung im Park-Camp Flor de Oro. (F/M/A)

Vierter Tag: Bootsfahrt Laguna Caiman & Wanderung Salzlecke und Meseta

Auch heute frühstücken wir wieder früh gegen 5:30 Uhr und fahren dann über Buchten des Itenez und demselbigen Fluss bis zum Lago Kaiman. Hier werden wir den See abfahren und nach Klammeraffen am Ufer Ausschau halten, ebenso suchen wir nach den Schwarzkaimanen, die die Namensgeber dieses Sees sind (es wurden hier schon Exemplare von über 5 Metern gesichtet). Danach werden wir eine kurze Wanderung unternehmen mit dem Ziel eine Salzlecke zu besuchen, an der wir mit etwas Glück Wildschweine und Tapir sehen können, über die Salzlecke gelangen wir dann bis auf eine Anhöhe, eine Felsplateau (Meseta), von wo aus wir einen tollen Ausblick über den See und Teile des Parks erhalten. Zum Abend sind wir dann wieder zurück in Flor de Oro. Übernachtung im Park-Camp Flor de Oro. (F/M/A)

Fünfter Tag: Bootsfahrt Flor de Oro – Remanso, Flug Remanso – Santa Cruz

Frühes Aufstehen und Frühstück gegen 5:30 Uhr. Bootsbeladung. 06:30 Uhr Rückfahrt mit dem Motorboot nach Remanso, wo wir nach 6 Stunden Fahrt flussabwärts ankommen und in das gecharterte Kleinflugzeug nach Santa Cruz steigen. Gegen etwa 16:00 Uhr Ankunft in Santa Cruz und Transfer-In vom Flughafen zum Hotel. (F/M/-) - ENDE DER LEISTUNGEN

Unterkunftsliste:

1Ü: Zelt-Camp Tacuaral
1Ü: Zelt-Camp Ahlfeld
2Ü: Zelt-Camp Flor de Oro

Verpflegungsleistungen:

4x Frühstück
5x Mittag
4x Abendessen

Im Tourpreis enthalten:

- Transfer-In & Out in Santa Cruz
- Flug ab/bis Santa Cruz de la Sierra im Kleinflugzeug
- Privater Transport Motorboot mit Außenbordmotor
- Lokaler Spezial-Guide für Fauna & Flora, Deutschsprachig
- Camp-Equipment für die Zeltcamps
- 4x Übernachtungen im Zelt
- Verpflegungsleistungen und Getränke laut Programm, siehe oben (F/M/A)
- Alle Eintrittsgelder

Reservierung:

Für Preisanfragen, Reservierungen, zu allgemeinen oder speziellen Fragen zu unseren Individual-Programmen, schreiben Sie uns bitte an unsere Email-Adresse: contact(at)landmarktravelbolivia.com

Link

https://www.landmarktravelbolivia.com/noel-kempff-mercado-nationalpark

Javascript is required to view this map.

Werbung

Exklusive Touren

Entdecke den Salar de Uyuni auf spektakulären & innovativen Routen.

Lokaler Touroperator für Bolivien

Organisation individueller & exklusiver Reisen

Berghotel Carolina

Berghotel am Fuße des Pico Tunari (5035m) - Cochabamba

Google Werbungen