San Felipe de Neri, Sucre

Das Kloster San Felipe de Neri wurde in den Jahren 1795 bis 1799 errichtet. Das Kloster und die Kirche gehören zu den wichtigsten Gebäude der Stadt im neoklasizistischen Stil. Das Kloster besitzt eine wunderschöne Dachterrasse mit rotem Backsteinenboden, die ein herrliches Panorama über die Stadt ermöglicht.
Der Kreuzgang ist der interessanteste von ganz Chuquisaca. Er besteht aus zwei Stockwerken mit Rundbögen, die auf massiven Säulen ruhen, und einer Balustrade im Xiloforme Stil. Die Bedachung basiert auf Rundbögen und Kreuzgratgewölben.
In der Krypta befinden sich die Gräber wichtiger Persönlichkeiten, wie zum Beispiel der letzte President der Real Audiencia de Charcas, der letzte Erzbischof der La Plata Moxo und Francoli, sowie andere Erzbischöfe.

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag: 16:00 - 18:00

Adresse: 
Calle Nicolás Ortíz N° 165, Sucre, Bolivia
Javascript is required to view this map.

Werbung

Lokaler Touroperator für Bolivien

Organisation individueller & exklusiver Reisen

Exklusive Touren

Entdecke den Salar de Uyuni auf spektakulären & innovativen Routen.

Berghotel Carolina

Berghotel am Fuße des Pico Tunari (5035m) - Cochabamba

Google Werbungen